Schimmelpilzsanierung nach Richtlinien des Umweltbundesamtes
Neubauabdichtung Außenabdichtung Bitumendickbeschichtung KMB
Nachtragliche Horizontalabdichtung gegen kapillar aufsteigende Feuchte im BohrlochinjektionsverfahrenAbdichtung von außen
Bauschadliche Salze durch eindringende Feuchtigkeit
Bauschadliche Salze durch eindringende Feuchtigkeit
Betoninstandsetzung nach Richtlinie des DAfStb
Bekämpfung Echter Hausschwamm und anderen Holz zerstörenden Pilzen
Bauzustandsanalyse und Schadenskartierung

 

An allen Zerstörungsprozessen der Bauwerke ist Wasser beteiligt. Auch wenn es nur als Bodenfeuchte vorkommt. Es gibt hierzu nur einen Weg, Bauschäden und eindringende Feuchtigkeit zu verhindern: den Schutz gegen Durchfeuchtung!

Gerade die erdberührten Außenwände eines Gebäudes müssen vielen Angriffen stand-halten können:    
Ablaufendes Regen- und Spritzwasser    
Seitlich und von unten eindringendes Druckwasser  

 

 

 

Aufsteigende Feuchtigkeit  
Hygroskopische Feuchte und Konden-sation  

Die Abdichtung einer erdberührten Außenwand muss auf alle von außen einwirkende Angriffe bestmöglich vorbereitet sein.
 


Hierzu arbeiten wir mit einer System-kombination, die so genannte Hoch-sicherheitsabdichtung:

 
1. Grundverkieselung und Tiefenschutz, baustoffverfestigend und feuchtigkeits-bindend.  
2. Wassersperrende, mineralische Dicht-ungsschlämme, die abdichtet, den Untergund egalisiert und vor rückseitiger Durchfeuchtung schützt.  
3. Rissüberbrückende, gummieelastische, kunststoffmodifi zierte Kautschuk-Bitumen-dickbeschichtung für Wasserbelastungen bis 50 m w/s in Bereichen besonderer Druckbelastung.  
4. Radongasdichte, kunststoffmodifi zierte Bitumendickbeschichtung.  
5. Dränschicht und Anfüllschutz zum Schutz der Abdichtung.  

Kanten gefast – Zementschleier und Losanteile entfernt

 Perimeterdämmung aus XPS-Styrodur

Lunkerschluss mit speziellem Zementmörtel – mineralische Vorabdichtung an Stellen mit rückseitiger Durchfeuchtung – mineralische Vorabdichtung der horizontalen Aufstandsfuge – mineralische Spritzschutzabdichtung im Sockelbereich

3-lagiger Systemanfüllschutz mit Gleitfolie und Filterflies

2-lagige Bauwerksabdichtung mittels kunststoffmodifizierter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Vertikale Abdichtung von außen

Copyright © 2013. All Rights Reserved.