Schimmelpilzsanierung nach Richtlinien des Umweltbundesamtes
Neubauabdichtung Außenabdichtung Bitumendickbeschichtung KMB
Nachtragliche Horizontalabdichtung gegen kapillar aufsteigende Feuchte im BohrlochinjektionsverfahrenAbdichtung von außen
Bauschadliche Salze durch eindringende Feuchtigkeit
Bauschadliche Salze durch eindringende Feuchtigkeit
Betoninstandsetzung nach Richtlinie des DAfStb
Bekämpfung Echter Hausschwamm und anderen Holz zerstörenden Pilzen
Bauzustandsanalyse und Schadenskartierung

Nachträgliche Fußpunktabdichtung

Objekt:                      Einliegerwohnung in Wölfersheim / Hessen

 

Problem:                  Wassereintritt im Bereich des Wandaufstandsbereiches auf der
                                  Bodenplatte

 

Lösung:                    Herstellung einer nachträglichen Bauwerksabdichtung des
                                  Fußpunktes von innen gegen von außen drückendes Wasser
                                  gemäß WTA Merkblatt 4-4-04/D sowie 4-6-05/D.

 

Staubarme Entfernung des feuchtegeschädigten Innenputzes sowie Bodenbelag inkl. Estrich ca. 0,30 m von der Wand.

Egalisierung und Verschluss der zuvor ausgeräumten Mauerwerksfugen sowie Herstellung einer Hohlkehle zur Einhaltung der geforderten Schichtstärken in Eckbereichen.

Herstellung einer nachträglichen Fußpunktabdichtung mittels 2-lagiger mineralisch starren Dichtungsschlämme in Kombination mit einer 2-lagigen mineralisch flexiblen Dichtungsschlämme zur Rissüberbrückung bis über die vorhandene Horizontalabdichtung hinaus

Herstellung eines 2-lagigen Sanierputzsystems nach vorherigem Spritzbewurf in den Abdichtungsflächen

Einbau des zuvor entfernten Estrichs sowie Wiederherstellung des Bodenbelages.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Copyright © 2013. All Rights Reserved.